Kreativkommode.de von Melanie Liewes

Die Kreativkommode ist schon lange bei uns, besser gesagt Melanie Liewes mit ihrer Kreativkommode. In unserer Facebookgruppe sind ihre kleinen Restposten immer sehr beliebt. Aber Melanie hat nicht nur Restposten, sondern eine große Auswahl an allem, was das Bastelherz höher schlagen lässt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das sagt Melanie über sich selber

Schon mit 9 oder 10 Jahren habe ich mit den ersten Handarbeitsversuchen gestartet.

Ich fing mit Sticken an; leider waren nach kurzer Zeit von den angeschlagenen Maschen nur wenige übrig die ich auch nur quitschend über die Stricknadel bekam. Anschließend begann ich zu nähen, doch leider war mir das mit dem Schnittmuster immer zu aufwendig. Häkeln fand ich da schon spannender und das ist auch bis heute so geblieben. Und ganz beiläufig kam dann das Interesse für die Schmuckherstellung. Mit den Jahren sammelte sich so einiges an, mein „Lager“ war von einem Handarbeits- oder Bastelgeschäft kaum noch zu unterscheiden. Irgendwann in dieser Zeit suchte ich nach einer Plattform auf der man die selbstgemachten Dinge verkauften konnte. Unter mel-o-mel verkaufte ich dann auf Dawanda. Irgendwann folgte mein Shop Alte-Zeiten, dort gab es alte und antike Dinge sowie ShabbyChic und Vintage. Zum guten Schluss ging ich dann mit Pearls-and-more ins Rennen. Und es kristallisierte sich sehr schnell heraus, dass Pearls-and-more mein Liebling ist, ich trennte mich von den beiden anderen Bereichen. Seit 2009 biete ich bei Pearls-and-more alles mögliche für den kreativen Bereich an. Ganz stolz bin ich, dass ich auch Knöpfe und Spitzen aus den 60er, 70er und 80er Jahren im Sortiment habe. Manchmal kommen mir auch interessante Stoffe entgegen, die es nirgendwo mehr zu kaufen gibt. Meine Freude an den verschiedenen Materialien ist ungebrochen, Ideen sind zu Hauf in meinem Kopf, doch leider lässt die Zeit nur zu, einige wenige Ideen umzusetzen.

Aber … mir macht es irre viel Spaß.